Home
Aktuelles
Termine 2018
Besetzung
Vorstandschaft
Chronik
Jugend
Presseberichte
Links
Kontakt-Formular
Impressum
Datenschutz
BKU Intern


BKU - Zähler
- aktualisiert am 04.12.2018 -


Vereinsgeschichte

Im Jahr 1926 taten sich einige junge Männer unter Heinrich Baumann zusammen, um Musik zu machen und um die Blaskapelle Untersteinbach zu gründen. Das Amt des Dirigenten übernahm kurz darauf der Lehrer Clement. Außerdem zählten zu den Gründern die Untersteinbacher Willi Bühler, Karl Fischer, Fritz Brückner, Fritz Stark, Karl Metzger, Erich Gauger, Fritz Fischer, Otmar Barnikel, Karl Mayer, die „Bühlermer“ Fritz Kircher, Karl Brück, Willi Heimann und Robert Dietz. Vom Herbenberg, aus Renzen und Floßholz die Musiker Johann Munz, Hermann Schmelzle, Fritz Walter und Eugen Hausecker. Als Übungsraum diente lange Jahre ein Schulsaal in Untersteinbach. Da die Beschaffung der Instrumente so kurz nach der Inflation sehr schwierig war, ergab sich die folgende Situation: Eines Tages trafen per Nachnahme die bestellten Instrumente vom Musikhaus Barth bei der Post ein. Da kurzfristig nicht so viel Geld vorhanden war, erklärte sich der Mitgründer Willi Bühler bereit, den Erlös eines gerade verkauften Kalbes zur Auslösung der Instrumente vorzustrecken, sogar der Monatslohn und das Ersparte einer Musikerehefrau wurde noch zur Auslösung beigesteuert, so dass man endlich mit den Proben beginnen konnte.

Nach Kriegsende 1947 fanden sich die Musiker unter dem Vorstand Willi Bühler und dem Dirigenten Erich Gauger wieder zu neuen Proben zusammen.

1970 löste Heinz Bessner Erich Gauger als Dirigent ab. Erster Vorsitzender wurde 1970 Horst Fischer, der dieses Amt bis 1980 innehatte. Im Jahr 1975 gründete Walter Hübsch eine Jugendmusikkapelle mit 29 jungen Musikern und Musikerinnen.

1976 konnte die Kapelle unter der musikalischen Leitung von Heinz Bessner ihr 50jähriges Jubiläum feiern. Seit 1978 übernahm Walter Hübsch die Kapelle, die mit der Zeit aus der Blaskapelle und der Jugendkapelle entstanden war. 1980 löste er den Ersten Vorsitzenden Horst Fischer in seinem Amt ab. Somit war Walter Hübsch Vorsitzender und Dirigent in einem. 1981 wurde auf Initiative und unter Mitwirkung der Blaskapelle der Herrnkeller entrümpelt und für Festlichkeiten nutzbar gemacht. Seitdem werden regelmäßig von der Blaskapelle Feste im Herrnkeller ausgerichtet z.B. der heute alle zwei Jahre stattfindende Kellerbesen.

1983 gab Walter Hübsch sein Dirigentenamt an Anton Noll ab. 1984 wurde Karlheinz Frank zum Ersten Vorsitzenden gewählt. Am 30 November 1985 wurden anlässlich eines Konzertes in der Turn- und Festhalle Untersteinbach Horst Fischer für 30jährige aktive Mitgliedschaft und 15 weitere Musiker und Musikerinnen der ehemaligen Jugendkapelle für 10-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt.

Anton Noll leitete die Kapelle bis Ende 1986. Anfang 1987 konnte der erst zwanzigjährige Rainer Roll aus Bretzfeld als Dirigent gewonnen werden. 1990 wurde Joachim Teufelmayr Erster Vorsitzender, es folgte 1993 Bärbel Fischer-Dürr. Seit 1996 führt Regina Heigl dieses Amt aus. Fritz Fischer – Gründungs- und Ehrenmitglied – feierte 1996 sein 70jähriges Jubiläum.

In dem durch die Mithilfe der Blaskapelle renovierten Bürgerhaus in Untersteinbach steht der Kapelle seit 1999 ein neuer Probe- und Vereinsraum zur Verfügung.

Im Jahr 2000 konnte nach jahrelangem Engagement im Jugendbereich wieder eine Jugendkapelle gegründet werden. Diese wurde von Christoph Demuth als Dirigent angeführt. Ebenfalls im Jahr 2000 gab es für die Blaskapelle Untersteinbach einen TV-Auftritt bei der Sendung „Fröhlicher Alltag“ im SWR. Weitere musikalische Highlights folgten 2011 mit einem ersten Platz beim „Wettstreit nach Noten“ in Villingen-Schwenningen sowie einem Auftritt auf dem Cannstatter Wasen im Jahr 2012. Für die Jugendkapelle fand sich in Marcel Heigl ebenfalls im Jahr 2012 ein Nachfolger für die musikalische Leitung der Jugendkapelle. Nach 28 Jahren gab Rainer Roll im Jahr 2014 seinen Dirigentenstab ab und ihm zu Ehren wurde im Oktober 2014 ein „Böhmischer Abend“ veranstaltet. Gleichzeitig wurde Rainer Roll an diesem Abend zum Ehrendirigenten der Blaskapelle Untersteinbach ernannt. Seine Nachfolge übernahm Marcel Heigl, der bis heute sowohl die Jugendkapelle wie auch die Aktive Kapelle der Blaskapelle Untersteinbach dirigiert.

 

Über uns

Heute hat die Kapelle inklusive Jugend bei einem Durchschnittsalter von 28 Jahren 
52 aktive Musikerinnen und Musiker. Mit einem weitläufigen Repertoire, dass von der traditionellen bis zur modernen und auch konzertanten Blasmusik reicht, begeistert die Blaskapelle viele ihrer Zuhörer.
In Untersteinbach veranstaltet die Blaskapelle alljährlich das „Badfescht“ im Untersteinbacher Freibad. Zudem finden in zweijährigem Abstand ein Konzert sowie der Kellerbesen statt. Als fester Bestandteil wirkt die Blaskapelle Untersteinbach schon seit vielen Jahren bei verschiedenen anderen Gemeindeveranstaltungen wie Kinderfest oder Sonnwendfeier mit. Aber auch außerhalb von Untersteinbach ist die Blaskapelle auf zahlreichen Festlichkeiten zu hören. Die Kontakte mit benachbarten Kapellen und Musikvereinen werden durch gegenseitige Besuche rege gepflegt. Trotz den vielen Auftrittsterminen kommt der kameradschaftliche Aspekt im Verein dennoch nicht zu kurz. Alljährlich wird ein Vereinsausflug durchgeführt und zum Jahresende findet eine fröhliche Weihnachtsfeier statt.

 

Haben Sie Lust mitzumachen?
Wir suchen immer aktive Musiker, die Spaß am Musizieren haben.
Kommen Sie doch einfach bei uns vorbei.
Die Proben der Blaskapelle finden jeden Dienstagabend um 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Untersteinbach statt, oder schauen Sie bei einem unserer nächsten öffentlichen Auftritte vorbei.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Blaskapelle Untersteinbach

 

 

 

 



Blaskapelle Untersteinbach  |  info@blaskapelle-untersteinbach.de